Über unseren Gast: Markus Beuter

Es wäre nicht falsch zu behaupten, dass Markus Beuter mit dem Eisen großgeworden ist. Nachdem er bereits mit 11 Jahren zu Hause zu trainieren begann, machte er relativ zügig Bekanntschaft mit dem leistungsorientierten Kraftsport, woraus dann schließlich eine langjährige Liebe zum Powerlifting erwuchs, die ihn nicht mehr loslassen sollte. Dies war die Geburtsstunde des „White Hand Powerlifting“.

Inzwischen blickt Markus auf eine reichhaltige Erfahrung als Wettkampf-Athlet im Powerlifting zurück. Zwischen den Jahren 2011 – 2016 nahm er an 7 Landesmeisterschaften teil. 2012 wurde er Vizelandesmeister im KDK in Hessen (Klasse: bis 93 kg, 575 TOTAL). 2 Jahre später, nämlich 2014, sogar Landesmeister (ebenfalls bis 93 kg, 630 TOTAL).

Nachdem er 2015 aus Jux damit begann, ein „kleines Script“ zu erstellen, welches nützliche Ratschläge und Tipps zum Kraftsport beinhaltete und das man an Freunde und Bekannte weitergeben konnte, die sich für das Training am Eisen interessierten, wurde relativ schnell klar, dass es nicht bei ein paar Seiten bleiben würde. Tatsächlich dauerte es noch ganze 2 Jahre, ehe Markus 2017 in alleiniger Regie sein Erstlingswerk „Trainierst du überhaupt, bro?“ als Buch (mit über 400 Seiten) veröffentlichen konnte. Diese kurzweilige Literatur liefert nicht nur authentische und provokante Informationen aus 20 Jahren Kraftsportszene, sondern auch einige Einblicke in Markus‘ Werdegang, einen ausführlichen Glossar zur Kraftsportwelt, zahlreiche Experten-Interviews sowie eine ausführliche und detaillierte Analyse der erfolgreichsten Kraftsport-Trainingsprogramme und Periodisierungsmodelle, die jemals entwickelt wurden.

Und so entstand auch der erste Kontakt zwischen Markus und Damian von AesirSports.de, als der Powerlifter ihm per Mail versuchte, sein Buch für ein Review schmackhaft zu machen – und tja, was sollen wir sagen? Eine umfassende Buchrezension findet sich seit September 2017 im Portal.

Da relativ schnell klar wurde, dass Markus nicht nur ein Experte auf dem Gebiet des Kraftsports ist, sondern auch eine Ader fürs Schreiben besitzt, lieferte der studierte Pädagoge die ersten Beiträge für Aesir Sports und zählte wenig später zum Stamm-Ensemble der Metal Health Rx Autoren.

Aktuell arbeitet Markus an zwei Nachfolge-Werken, die Ende 2019/Anfang 2020 released werden sollen:

  • Buch #1 mit allen wichtigen Bodybuilding & Powerbuilding Programmen
  • Buch #2 mit allen wichtigen Powerlifting & Basic Strength Programmen

*O-Ton Markus:

Natürlich werden alle Programme, die in meinem Erstlingswerk vorkamen wieder auftauchen, aber in überarbeiteter Form. Jedes Buch wird am Anfang wieder einen Basisüberblick über Periodisierung, Superkompensation, und den ganzen Basis-Kram, den man wissen sollte, enthalten.

Es sollen 100%ige Nachschlagewerke und Sammlungen für alles, was stark und muskulös macht, werden. Keine Experteninterviews, kein Klamauk, weniger zu meiner persönlichen Vitae. etc. Meinem typischen Schreibstil bleibe ich natürlich weitgehend treu, trocken und nüchtern sollen mal die ganzen anderen Schreiberlinge ihn ihren Büchern texten.”

Es versteht sich von selbst, dass wir in der Podcast-Episode mit Markus viel zu bereden hatten, oder?

Die komplette Episode bringt es auf eine Länge von knapp 2 Stunde und 4 Minuten. Den Teaser (inkl. Show Notes) kannst du dir hier anhören bzw. durchlesen:

Höre in den 20-minütigen Teaser rein

– Zur Komplettfolge –

Zeitmarken

  • 00:00:30 – Intro & Begrüßung
  • 00:04:40 – Vorstellung – Markus Beuter
  • 00:10:10 – Trainerlizenzen und Trainer Dasein
  • 00:12:00 – Wettkämpfe?
  • 00:14:00 – “Milieuhafte Fitnessstudios”
  • 02:03:38 – Outro

Markus Beuter im WWW

Bücher von Markus